alpenschleicher2punkt0 zurück und auf abwegen

nach allen kniemiseren der letzten wochen, die sich irgendwie nicht recht erklären ließen (entzündung ja, aber woher? war es vielleicht doch der zahn? oder eine einfache überlastung? warum auf einmal?), mich aber blöderweise vom laufen fernhielten, bin ich zurück -jawoll! 🙂

es wird kein mensch glauben, aber ich habe mich mit tennis therapiert. es hat zwar weh getan, war aber besser als gar nichts zu tun. dazu ein bisschen kieser und ein kurzer versuch, ins mountainbiken einzusteigen, ein paar wanderungen, erste läufe von 2 km und dann nach und nach mehr. nicht zu laufen war für mich wirklich hart… ich war nicht ausgelastet, konnte nicht richtig vom tag abschalten, habe schlecht geschlafen, war wehleidig und habe natürlich kräftig zugenommen! aber das ist alles passé:

heute war der erste tag seit mai an dem ich OHNE knieprobleme gelaufen bin! (okay, fast, das rechte ist jetzt ein bisschen überanstrengt *räusper*).  auf jeden fall bin ich high und träume schon von den nächsten marathons (barcelona? paris? münchen? gar Gondo?). nachdem ich heute abend  im münchner westpark meinen versteckten lieblingstrail gelaufen bin, dabei diverse äste und büsche beiseite schieben musste, war ich auch gleich heiß auf GORE. klar, ich brauch ja ziele!

aber: zukünftig spiele ich weiter tennis -vielleicht auch mal wieder mannschaft, wenn es eine coole 30er mannschaft gibt? – mache dazu kieser, schwimme und suche mir einen yoga kurs. laufen maximal 3x pro woche. mal sehen, was das bringt… und mal sehen, ob ich mich daran halte…. 😉

auf jeden fall fühle ich mich gerade fast fitter als vor dem wien marathon und ich bin wahnsinnig stolz auf mein trainingspensum der letzten wochen (wanderungen nicht eingeschlossen).

beurer-lotte

die frage ist nur: REICHT DAS FÜR KORSIKA? schaffe ich den GR20 mit so viel gepäck und mit der eher unspezifischen vorbereitung? es wird eine erfahrung…

und gleichzeitig kann ich das ganze als schönes grundlagenausdauertraining für die vielen marathons zählen, die ich mir vorgenommen habe *grins*

ABER ERSTMAL SIND AND.BAR DRAN – TOI TOI TOI AM SONNTAG, WIR DENKEN AN EUCH!!!!

4 Gedanken zu „alpenschleicher2punkt0 zurück und auf abwegen

  • 09/18/2009 um 4:14 pm
    Permalink

    @acchiaghi: danke für den hinweis mit den starken männern! daraufhin hatte ich gleich vorgeschlagen, doch zwei zelte statt einem mitzunehmen 🙂 (der vorschlag wurde leider abgelehnt, aber versuchen kann man’s ja mal … )

    Antwort
  • 09/18/2009 um 4:12 pm
    Permalink

    AUA ist GAR NICHT GUT!

    dann macht mal langsam, hört auf, bevor ihr die gelenke kaputt macht, und lauft einfach für euch gemütlich als training – es wird SUPER!!!!

    märz, mai, 2011 klingt gut… ich halte mich eher an 2011, das ist noch schön weit weg *gg*

    Antwort
  • 09/17/2009 um 9:06 pm
    Permalink

    alles gute für korsika !!! viel spass, tolle eindrücke und wenig schmerzenden rücken und schultern ! macht tolle bilder.

    und wir werden an euch denken und danken für alle guten wünsche, wir werden sie brauchen können – denn AUA !!!

    und macht keinen hype aus dem kommenden sonntag – es wird ein trainingslauf für märz, mai, 2011 ….

    Antwort
  • 09/17/2009 um 12:48 pm
    Permalink

    hallo chamey, zu deinen bedenken hinsichtlich korsika glaube ich aufgrund meiner erfahrungen etwas beitragen zu können. ich denke, du wirst konditionell keine größeren schwierigkeiten bekommen, wenn du dich an folgende regel hälst: entdecke die langsamkeit! dies gilt natürlich nur soweit dies möglich ist – es gilt z.b. nicht bei gewitter. hinsichtlich des rucksackes könntest du eher mit der zeit probleme bekommen, da du nicht gewohnt bist – dies unterstelle ich jetzt einfach mal – für längere zeiten größere lasten zu schleppen. aber du hast ja zwei starke männer bei dir.

    Antwort

Kommentar verfassen