Kurzbesuch ISPO 2017 – Schuhe & Kleidung sind immer wichtig

Auch in diesem Jahr waren wir wieder auf der ISPO in München und haben uns die neuesten Produkte und Entwicklungen der Branche angesehen. Unser persönlicher Fokus lag dabei aber nicht auf den neuesten High-End-Textilien, den verrücktesten Gadgets, Wearables oder sonstigem Outdoor-Equipment. Themen wie Sport in der Schwangerschaft oder Kinder-Barfußschuhe stehen in der Gunst unserer Leser einfach höher als zum Beispiel das neueste One-person-Hängematten-Outdoorzelt, das man im Notfall auch als Regenponcho tragen kann. „Fancy stuff“ oder ein echt cooles Produkt, doch für Sport und Outdoor mit der Familie ist es genauso untauglich wie eine Handtasche bei einer Wanderung. Es hilft, aber eben nicht immer und überall.

So besuchten wir nur einige wenige der 2.700 ISPO Aussteller auf dem Messegelände München. Und noch etwas war anders: unsere Aufteilung. Krankheitsbedingt musste Charlotte leider zu Hause bleiben und so war ich als Mann auf einmal „Experte“ für Sport in der Schwangerschaft und Kinderschuhe. Ich habe viel gelernt 🙂

Ein Blog-Lieblingsthema: Schuhe.

Ein Blick in unsere Statistik verrät, dass Schuhe der absolute Renner sind. Ob Kinderschuhe oder welche für Erwachsene – Hauptsache minimalistisch oder gar barfuß sollten sie sein. Der Markt in diesem Bereich, gerade für Kinderschuhe, ist im Augenblick noch sehr übersichtlich, die Nachfrage steigt aber mehr denn je.

Merrell: Wanderschuhe für Kinder und Arctic Grip für große Abenteurer

Umso mehr hat uns die Einladung und Nachricht von Merrell gefreut, dass im Sommer 2017 ein neuer Wander-/ Freitzeitschuh für Kinder an den Markt gehen wird. Der Merrell Moab FST Low WTPF ist zwar kein Barfuß- oder Minimalschuh, aber immerhin besitzt er im Gegensatz zu vielen anderen Kinderschuhen eine Sprengung von „nur“ 6,5 mm. Nach unserer Meinung zwar immer noch unnötig viel, jedoch bei weitem besser als die sagenhaften 15 mm der Bogs Gummistiefel. Der Moab FST soll mit seiner M-Select GRIP Sohle auch auf Matsch und Wiesen für ausreichend Halt sorgen.

Was moderne Schuhe mit neuartigen Sohlen tatsächlich leisten können, habe ich auf der ISPO 2017 auch am eigenen Leib erfahren dürfen. Die sogenannte Arctic Grip Sohle von Merrell bietet auf blankem Eis so viel Grip, dass ein Ausrutschen nahezu unmöglich wird. Eine wirklich spannende Erfahrung besonders im direkten Vergleich zu meinem ausgelatschten Lieblings-Laufschuh inov-8 Trailroc 245 (3 mm Sprengung).

 

 

Ein echter Barfußschuh: Merrell Vapor Glove

Wer hingegen auf der Suche nach einem neuen Minimal- oder Barfußschuh für den Frühling ist, sollte sich den Vapor Glove genauer ansehen. Merrell verspricht hier NULL Dämpfung bei NULL Sprengung. Dennoch läuft sich der Schuh erstaunlich weich, wie ein erster Vergleich mit dem inov-8 BARE-X LITE 150 (0 mm Sprengung) zeigt. Ein ausführlicher Test auf den hoffentlich bald schneefreien Trails wird in Kürze folgen.

Mitwachsende Skistiefel für Kinder

Wir hatten schon öfters darüber geschrieben wie frustrierend die Suche nach passenden Kinderschuhen ist. Die kleinen Füße wachsen so schnell, dass nach durchschnittlich fünf Monaten alle Schuhe ausgetauscht werden müssen. Das ist bei Alltagsschuhen schon schlimm genug, kann bei Schuhen mit einem deutlich kürzeren Einsatzhorizont aber erst recht ins Geld gehen. Ein Beispiel hierfür sind Skistiefel: Unsere Tochter ist nun fünf Jahre alt und trägt aktuell ihr fünftes Paar Skistiefel.

Warum gibt es nicht einfach Schuhe, die mitwachsen? Schuhe, die in dieser und auf jeden Fall noch in der nächsten Saison passen?

Gibt es nicht? Gibt es doch. Wir haben uns auf der Messe den ISPO Stand von Roces näher angesehen und waren überrascht. Skistiefel, Schlittschuhe, Rollerskates, und und und. Und alle können mitwachsen. Faszinierend. So faszinierend, dass wir nun ein Testexemplar zu Hause haben. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Sport & Schwangerschaft – geht das wirklich?

Aber zunächst geht es zum zweiten großen Thema unseres Blogs: Sport mit Kind bzw. in der Schwangerschaft.

Wir haben die Frage, ob Sport in der Schwangerschaft tatsächlich gut ist, schon öfters gestellt bekommen und sehr nettes Feedback zu unseren Artikel erhalten. Wir freuen uns, wenn wir die schwangeren (und auch die Neu-) Mamis als Motivatoren unterstützen können! Es gibt bei alledem nur ein „Problem“: Ob Kangatraining mit Baby, Mama-Baby-Yoga, oder auch schon das Fitnessprogramm in der Schwangerschaft – was soll ich als Mama anziehen?

Das Thema „funktionale Kleidung für Schwangere und sportliche Neu-Mamis“ beschäftigt uns selbst seit Jahren. Besser gesagt, begleitete die Frustration über unförmige, nicht-funktionale oder unpraktische Kleidung Charlotte während beider Schwangerschaften. Unvergessen sind hier die Bilder meiner alten (nicht wirklich modischen) Fleece-Jacke in Übergröße, die als Schutzzelt für Mama und Kind diente. Wie soll sich denn da auch eine Mama wohlfühlen können?!

Ein Blick ins Ausland verspricht Besserung. Wir hatten die Gelegenheit auf der ISPO mit einigen Herstellern zu sprechen, die spezielle Sport- und Funktionskleidung für Schwangere anbieten. Neben Sport- und Outdoorjacken mit einem Einsatz für das Kind, ist auch gerade im prä- und postnatalen Stadium (also vor und nach der Geburt) Kleidung mit einer gewissen Kompression aus unserer Sicht höchst interessant. Nicht nur aufgrund der Stützfunktion, sondern auch um eventuellen Wassereinlagerungen vorzubeugen oder diese abzubauen. Und das gilt nicht nur für Leistungssportlerinnen.

Nachdem es in Deutschland bislang kaum (oder keine) Händler gibt, wollen wir das Thema gerne selbst näher verfolgen.
Wir freuen uns hier auf eure Kommentare, Wünsche und Anregungen!

 

Weitere Artikel des OBN zur ISPO findet ihr unter anderem bei „dieStreunerin„.

Hinweis: Dieser Artikel wurde nicht gesponsert und spiegelt unsere ehrliche Meinung wieder. Die Tatsache, dass wir Testmaterial von Herstellern kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen, hat keinen Einfluss auf meine hier dargestellte Meinung. Lest den Outdoor Blogger Codex für mehr Informationen über Bloggertransparenz. Darüber hinaus enthält der Artikel Affiliate-Links, welche zur Finanzierung unseres Blogs beitragen. Wenn ihr über diese Links einkauft, erhalten wir eine kleine Provision. Für euch kostet der Einkauf dadurch nicht mehr.

Kommentar verfassen