Kinder-Barfußschuhe: Natürlich laufen mit Filii

Den passenden Kinderschuh finden kann eine ganz schön nervenaufreibende (und teure) Angelegenheit werden. Hegt man dann auch noch den Anspruch, dass es Kinder-Barfußschuhe sein sollen, fühlt man sich komplett verloren. Welcher Kinderschuh ist denn auch ein Barfußschuh? Und wo finde ich diese sogenannten Kinder-Barfußschuhe? Zum Glück haben wir dieses Jahr die Marke Filii entdeckt und sind so begeistert von der Funktionalität und dem Look des Schuhs, dass wir bis mindestens Größe 26  in Sachen Alltagsschuh nicht mehr allzu intensiv auf die Suche nach Alternativen gehen müssen. Im nächsten Frühjahr gibt einfach wieder ein neues Paar Filiis für unseren Jüngsten.

Filii-Barefoot – echte Kinder-Barfußschuhe

Filii ist ein junges Familienunternehmen aus Deutschland, welches sich zum Ziel gesetzt hat, den gesündesten Kinderschuh überhaupt herzustellen, und zwar aus ausschließlich hochwertigen und schadstoffgeprüften Materialien und ganz im Sinne von echten Kinder-Barfußschuhen. Das bedeutet: dünne und flexible Sohlen von 3,5 mm, keine Dämpfung oder Sprengung an der Ferse (also kein Fersenabsatz), keine unnötigen Stützfunktionen für einen aktiven Gang, und vor allem viel Zehenraum. Das Kind soll weiterhin den Boden unter den Füßen spüren können und beim Laufen ganz automatisch die Fußmuskulatur kräftigen. Wie beim Barfußlaufen auch, nur eben geschützt vor spitzen Steinen, Scherben, rostigen Nägeln oder sonstigen „Gefahren“, die am Untergrund lauern könnten.

Für drinnen und draußen und für fast jede Jahreszeit

Die Filii-Produktpalette reicht von handgefertigten Krabbelschuhen bzw. Lederpuschen (Indoorschuhe) bis hin zu Sandalen, Halbschuhen und gefütterten Winterstiefeln mit wasserdichter Supertex Membran (Outdoorschuhe). Produziert wird in Deutschland und Rumänien, wobei das Thema Nachhaltigkeit groß geschrieben wird. Die Indoorschuhe sind aktuell von Größe 18 bis Größe 30 erhältlich, die Outdoorschuhe von Größe 20 bis 26 (ab Anfang Oktober wird das Sortiment bis Größe 32 erweitert). Allen gemeinsam ist ein modernes und schlichtes Design, das zumindest bei unseren Kindern (und mir) sehr gut ankommt. Da ist unsere Tochter eine gute Benchmark, denn sie ist äußerst wählerisch in Sachen Klamotten und Schuhe.

Im Test: Filii-Barefoot Minimalschuh Velours Ocean

Wir hatten diesen Frühling/Sommer einen Filii-Barefoot Schuh in einem richtig satten Blauton im Einsatz, genannt „Velours Ocean“. Ehrlich gesagt war ich von Anfang an ein wenig verliebt in den Schuh, und unser Sohn zum Glück auch. Die Verarbeitung ist einfach klasse: Die Nähte sitzen, die Sohle löst sich nicht ab, das hydrophobierte Leder hält Feuchtigkeit und Schmutz fern. Geöffnet und geschlossen wird der Schuh mit zwei schicken Klettverschlüssen, die unser Sohnemann mittlerweile auch schon selbst bedienen kann.

Was die Sohle anbelangt, war ich anfangs nicht so begeistert: Im direkten Vergleich zu den Wildlingen unserer Tochter empfand ich den Schuh als sehr fest. Aber dieser erste Eindruck legte sich schnell, denn mit der Zeit wurde der Schuh viel biegsamer. Und im Vergleich zu anderen Kinderschuhen ist er wirklich sehr weich (hinsichtlich der Biegsamkeit sind die Wildlinge einfach eine Hausnummer für sich). Ein wenig erinnert mich der Filii-Schuh an unsere alten Ricosta-Lauflernschuhe, nur dass er im Gegensatz zu diesen tatsächlich eine Nullsprengung aufweist.

Der passende Kinderschuh für den Alltag

Zum Einsatz kam der Filii-Barefoot Schuh neben den leguanitosKeen-Sandalen und den oft obligatorischen Gummistiefeln. Letztere gab es fürs Pfützenspringen und im Kindergarten, die leguanitos und Keen-Sandalen bei schönem bzw. trockenem Wetter, und Filii an kühleren, auch mal feuchten Tagen. Der Grip ist für einen Alltagsschuh gut, leichte Feuchtigkeit wird abgehalten, aber ein echter Outdoor-Schuh ist es nicht. Diesen Anspruch hegt dieses Modell aber auch nicht, wobei unsere Filii Kinder-Barfußschuhe sehr wohl die eine oder andere Wanderung in den Bergen mit Bravour gemeistert haben (wir sprechen hier allerdings von Wegen, die auch für zweijährige Wanderer geeignet sind).

 

Was bietet Filii an Winterschuhen?

Filii hat einige interessante Modelle für den Herbst/Winter entwickelt, u.a. Stiefel mit Schurwolle und wasserdichter Membran. In warmen Gegenden könnte es sich hier um eine echte Alternative zu klassischen Winterstiefeln handeln. Für uns kommen sie eher im Herbst in Frage, denn für einen Allgäuer Winter braucht es dann doch wieder „echte“ Boots für tiefe Minusgrade und viel Schnee. Zumindest hoffen wir in diesem Jahr mal wieder auf einen schneereichen Winter!

Wer jetzt Lust auf Filiis bekommen hat, hier geht es zum Filii-Online-Shop.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Filii-Barefoot sammeln können? Habt ihr vielleicht sogar schon die Winterstiefel getestet? Über eure Kommentare freuen wir uns sehr! 

Dieser Artikel ist Teil der Artikel-Serie Schuhe für Outdoor-Kinder.

 

Noch ein paar Hinweise: Dieser Artikel wurde nicht von Filii gesponsert und spiegelt unsere ehrliche Meinung wieder. Dieser Artikel enthält Affiliate Links, die zur Finanzierung des Blogs beitragen. Wenn ihr über diese Links bei Amazon einkauft, erhalten wir eine kleine Provision. Für euch kostet der Einkauf dadurch nicht mehr. 

Ein Gedanke zu „Kinder-Barfußschuhe: Natürlich laufen mit Filii

  • 06/04/2017 um 6:35 am
    Permalink

    Wir sind der gleichen Meinung wie du. Definitiv härter als Wildlinge aber ab 20 zu haben und für Niedersachsen absolut super als Winterschuh geeignet! Wasserfest und warm und trotzdem biegsam.

    Antwort

Kommentar verfassen