Waldmusik im Klangwald tùn resùn in Graubünden

Nachdem ich letzten Endes am Transviamala Lauf leider nicht teilnehmen konnte, wollten wir doch zumindest als Familie die nähere Umgebung erkunden. Wir waren natürlich überhaupt nicht darauf vorbereitet, sind aber durch Zufall über die Naturpark Beverin App gestolpert und haben dort eine wirklich große Auswahl an Familienausflügen in Graubünden gefunden. Die absolute Qual der Wahl von einer digitalen Schatzsuche mit GPS Gerät über Felszeichnungen bis hin zu einem eher kurzen Ausflug in den Klangwald tùn resùn in Lohn. Und genau für den haben wir uns entschieden, lag er doch in der Nähe des Transviamala-Zieleinlaufs.

[asa matschbar]3800342154[/asa]

22 Klangobjekte im Wald

Der Klang-Erlebnisweg schlängelt sich auf einer Länge von 1-2 km (2 km laut Prospekt; 1,1 km laut App) durch den Wald und führt dabei an 22 Klangobjekten vorbei. Kinderwagentauglich ist der Weg nicht, aber so spannend, dass selbst Laufanfänger größere Abschnitte selbst erkunden wollen. Da gibt es zum Beispiel einen großen ausgehöhlten Baum, in den man hineinklettern kann und der unbedingt erforscht werden möchte. Direkt daneben liegt eine offizielle Feuerstelle mit herrlicher Aussicht. Würstel oder Stockbrot-Teig mitbringen lohnt sich!

Die Klangobjekte haben auch uns Erwachsene begeistert: Sie wurden allesamt in den Wald integriert und weitestgehend aus Naturmaterialien hergestellt. Windharfe, Flaschen-Tipi, Steinplatten-Windspiel, Knochenklang, Pendelharfe, Baumtrommel, um nur ein paar wenige der Klangobjekte zu nennen. Vieles haben wir so noch nicht gesehen. Einiges war ziemlich schräg, anderes  künstlerisch oder einfach nur genial. Nach dem Ausflug hatten wir jedenfalls richtig Lust das eine oder andere Klangspiel zu Hause nachzubauen.

[asa matschbar]3838835565[/asa]

Bauernhof-Selbstbedienung_LohnWas nach so einem ereignisreichen Erlebnisweg nicht fehlen darf: Im Ort Lohn in Graubünden kann man sich ganz unkompliziert mit leckerem Käse und Schinken eindecken, und zwar an einem „Automaten“ direkt vom Bauernhof – lecker! 🙂

Wie man am besten zum Klangwald kommt, steht auf der Website: www.klangwald.lohn-gr.ch 

 

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren ›

 

Kommentar verfassen