Lanzarote, Club La Santa: Urlaubstipp für sportlich aktive Familien

Der Club La Santa auf Lanzarote ist unter Sportlern eine Top-Adresse. Kein Wunder, denn das Sportangebot ist riesig: Mit dem Rennrad oder Mountainbike quer über die Insel, Zirkeltraining, Powergymnastik, Padel Tennis, Stretching in den frühen Morgenstunden mit traumhafter Kulisse, Schwimmtraining in einem der drei (!) 50-Meter-Pools oder in der Lagune, Laufeinheiten im Leichtathletikstadion – fast jeder Sportler-Wunsch wird hier erfüllt, das ist Sporturlaub vom Feinsten. Besonders im Winter und Frühjahr sind dort viele Rad- und Triathlonprofis anzutreffen, die sich bei milden 20-25 °C auf die Saison vorbereiten.

Vor ein paar Jahren wollten wir es den Profis nachmachen und uns im Club La Santa auf die Laufsaison vorbereiten. Wir waren Laufen, Schwimmen, sind mit den Rädern über die Insel gefahren, haben uns die Vulkanlandschaft angeschaut, saßen in leckeren Restaurants mit Blick aufs Meer, haben zwischendrin Tennis gespielt oder uns zeigen lassen, wie wir uns gegenseitig die verspannten Muskeln lockern können (Sportlermassage). Hauptsache, wir kamen ins Schwitzen:

Zu dieser Zeit war uns gar nicht so bewusst, dass die Anlage gerade auch für sportliche Familien mit (großen und kleinen) Kindern bestens geeignet ist. Barbara und Andreas von laufSinn – regelmäßige Club-La-Santa-Wiederholungstäter – haben uns darauf aufmerksam gemacht und bei ihrem Aufenthalt für uns die Augen aufgehalten.

Sporturlaub mit der ganzen Familie

Der Club La Santa ist ein riesiger Spielplatz für Groß und Klein. Die Kinder können überall mitmachen und dabei sein. Sei es selbst als kleine Sportler z.B. bei den Kinderveranstaltungswochen (Schwimmcamps, Tanz- oder Leichtathletikakademie, Badminton und vieles mehr). Oder einfach zusammen mit den Eltern. Neben dem fast schon obligatorischen Buddel- und Schnorchelkram gibt es Jogging-Kinderwägen (Babyjogger) zum Ausleihen, Fahrradanhänger und -Sitze. Die Appartments werden auf Wunsch mit Kinderbetten und Hochstühlen ausgestattet. Und statt im 50-Meter-Schwimmbecken ihren Bahnen zu ziehen, tummeln sich die Kids im Freizeitpool (mit Kinderbecken) oder spielen Beach-Volleyball.

Besonders das Play Time scheint vielen Kindern sehr zu gefallen. Dort finden Kinder zwischen 3 und 12 Jahren schnell andere Kinder zum Spielen und Toben. Immer mit dabei sind die Green Teamer, die sich der Kinder annehmen und verschiedene Aktivitäten organisieren. Auch Kinder unter 3 Jahren sind dort willkommen, dann aber in Begleitung Erwachsener. Und sind wir doch mal ehrlich: So gerne man als Familie gemeinsam in den Urlaub fährt, die Kinder finden es irgendwann langweilig nur mit den Erwachsenen rumzusitzen und möchten zumindest für ein paar Stunden am Tag auch andere Kinder zum Spielen haben. Bei uns heißt es nach dem Urlaub meistens: „Der Urlaub war schön, aber jetzt möchte ich wieder zu meinen Freunden in den Kindergarten“. Und für uns Eltern ist es einfach pure Entspannung, die Kinder zufrieden und glücklich zu wissen, und selbst ein paar Stündchen in Ruhe gemeinsam Sport treiben zu dürfen.

Man muss übrigens nicht seinen ganzen Urlaub im Club verbringen. Vom Club La Santa aus lässt sich die ganze Insel besichtigen. Mietwagen gibt es praktischerweise direkt vor Ort. Ich erinnere mich noch sehr gerne an unsere „Ausfahrten“.

Kurzum: Der Club La Santa ist unter Profisportlern vielleicht kein Geheimtipp mehr – wohl aber unter sportlichen Familien mit Kindern. Wir werden es sicherlich wieder ausprobieren!

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website
http://www.clublasanta.de/neukunden-informationen/familienurlaub-mit-kindern

 

Kommentar verfassen