Schwere Last oder doppelter Spaß? Mit Kind (im Schlepptau) auf der Loipe

Draußen feinster Powder, die Loipen frisch gespurt. Kein Babysitter in Reichweite, aber ganz famose Nachbarn, die den Keller voller Outdoor-Spielzeuge haben. So z.B. auch ein Ski-Set für die Chariot/Thule Anhänger. Das muss natürlich getestet werden, wenn Ende November schon die ersten Loipen zu einer Wintereröffnungsrunde einladen.

Die Montage des Sets ist tatsächlich kinderleicht und in 2-3 Minuten schon erledigt – das war schon mal einfach. Dann das Kind für die Aktion begeistern (mit knapp 3 Jahren noch möglich), in einen dicken Schneeanzug packen, Skiausrüstung ins Auto werfen, sowie Anhänger und Set verstauen. Und ab geht´s an die nächste Loipe. Dort das Kind im Auto sitzen lassen (Schneesturm) und den Hänger sowie die Zugstangen einsatzbereit machen. Auch das wieder kinderleicht, allerdings ziemlich frostig, wenn eisiger Wind und blankes Metall zusammen kommen.

Nun also noch die Tochter in den Hänger verfrachten und warm einpacken (Daunen- oder Fellsack!). Dann den bequemen Hüftgurt umlegen und los geht’s. Die ersten flachen Meter überraschen mich, denn der „Schlitten“ (Chariot) gleitet doch einigermaßen leicht durch den Schnee. Anstiege, Kurven und Abfahrten sind gewöhnungsbedürftig und kraft-fordernd, Weltcup-Loipen müssen wohl erst einmal warten.

So ganz traurig bin ich deshalb nicht, dass mich mein kleiner (aber doch recht schwerer) Passagier nach ein paar Kilometern darauf hinweist, dass er jetzt selbst auch Skifahren will. Also zurück zum Start und den Hänger samt Set verstauen, auch das geht schnell, sofern man über einen ausreichend großen Kofferraum verfügt. Jetzt geht´s nochmal zu zweit auf die Loipe und die ersten Langlaufschritte im Winter 2015-16 sind für Papa und Tochter gemacht.

Fazit: dieses Ski-Set ist ein MUSS für alle langlaufbegeisterten Eltern, sofern die Kinder gerne im Anhänger sitzen. Beim nächsten Mal geht’s dann bei Windstille und Sonnenschein in den Schnee und dann wird die Runde ausgebaut! Der Muskelkater kann kommen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die famosen Nachbarn für die spontane Leihgabe. Ihr habt Tochter und Papa das Wochenende versüßt!

Kommentar verfassen