von münchen nach starnberg

ein lang gehegtes ziel ist heute trotz mangelnder fitness wahr geworden: wir sind nach starnberg gelaufen, und zwar ab der haustüre 🙂

anfangs sind wir dem radlweg gefolgt, was für eventuelle nachahmer nicht zu empfehlen ist – zu viel asphalt, zu große straßen, zu viele ampeln. ab dem forstenrieder park aber war es traumhaft! viele forstwege, schotterwege, kleine wege, richtige trails, unterschiedliche wälder, verzauberte buchenhaine, felder und am ende der starnberger see mit blick auf die berge, da war einfach alles dabei. auch ein wildschwein, das gehört zum forstenrieder park offensichtlich dazu. ein foto gibt es dazu leider nicht, meine kamera hatte so sehr geschlottert, dass man es nicht erkennen kann (es ist auf mich zugekommen, hat mich angeschaut und mir seine riesigen hauer gezeigt.

jaja, im nachheinein war es ja ganz schnuckelig, beim nächsten mal kriegt phi die kamera 😉

kurzum: 25,5 km, grausiger km-schnitt trotz der vielen pausen, aber ein perfekter lauf-nachmittag der wieder lust auf mehr macht.

2 Gedanken zu „von münchen nach starnberg

  • 08/30/2010 um 5:41 pm
    Permalink

    bei mir hätte wohl weniger die kamera geschlottert als ich selbst … 😉
    aber schöne sache ! klasse.

    Antwort
  • 08/29/2010 um 10:04 pm
    Permalink

    zum thema wildschwein:
    ich finde nicht dass es in irgendeiner weise angriffslustig war, dass am ende lottes kamera schlottern hätte müssen…
    ich bin vielmehr überzeugt, dass es sich überzeugend und stolz präsentieren wollte und eigens dafür in die kamera gegrinst hat! zähne zeigen – und die haben wir dann auch gesehen 🙂

    abgesehen davon und gerade deshalb weil auch rehe neben dem weg standen ein wirklich wunderschöner lauf – man sollte ihn aber zwecks orientierung nicht ohne gps in angriff nehmen… denn sonst verliert man sich schnell in diesem großen park bei diesen tausenden wunderschönen trails!

    Antwort

Kommentar verfassen