grippewelle

okay, jetzt hat es mich auch erwischt 🙁  mein optimismus von freitag hat sich wohl mit einer krankschreibung fĂŒr die restliche woche erĂŒbrigt. den trainingsplan werde ich nicht einhalten können, ich verschiebe phase 2 um eine woche.

trainer: ich hoffe, der ausfall lĂ€sst sich kompensieren und ich verliere deshalb nicht gleich 10 minuten auf den marathon im april!? ich wĂŒrde den plan jetzt einfach bis kw3 verlĂ€ngern…

ist doch alles doof… jetzt viel tee trinken, baden, schlafen und schnell wieder fit werden. danach geht’s dann aber richtig rund!

Ein Gedanke zu „grippewelle

  • 12/03/2008 um 9:11 pm
    Permalink

    jawohl hier ist eine vernĂŒnftige pause angesagt. lieber die grippe (bzw. erkĂ€ltung) auskurieren, als zu frĂŒh mit forderndem training zu beginnen und dann wochen spĂ€ter die rechnung dafĂŒr zahlen zu mĂŒssen.

    generell lĂ€sst sich sagen: alles was sich oberhalb des rachens abspielt lĂ€sst sich mit lockerem! training vereinbaren. alles darunter spricht fĂŒr eine pause.

    beginn am besten nach der pause mit einer weiteren eingeschobenen ruhigen woche. krafttraining und 1-2 lockeren lÀufen. jedenfalls noch nicht mit intervalltraining und sonstigen fordernden sachen.

    detailierter, angepasster plan folgt.

    gute besserung.

    Antwort

Kommentar verfassen