umziehen schlaucht

alle meine einbildungen, dass kistenpacken, kistenschleppen und wohnungrenovieren in irgendeiner form trainingsfördernd wären (laufkraft? koordination?), muss ich eindeutig revidieren: wir haben innerhalb der letzten drei wochen kaum trainiert und wenn, dann waren wir einfach nur mega groggy und schafften gerade mal 5 km am stück.

aber: keep-on-running in st. wendel kann kommen, wir sind gemeldet!

drei wochen training, drei läufe, mal sehen, ob wir heil im ziel ankommen:

CityNight-Sprint: 3,1 km, 018 hm

Spiemont Trail: 30,7 km, 887 hm

Bosenberg Trail: 18,8 km, 707 hm

Ein Gedanke zu „umziehen schlaucht

  • 08/30/2010 um 5:44 pm
    Permalink

    vollstes verständnis … ich erinnere mich an den sommer 2008, als wir uns auf den transalpine hauptsächlich mit schindeln sägen, holzverlattungen anbringen etc vorbereitet haben. wenn die arbeit am haus getan war, war an eine längere trainingseinheit nicht mehr zu denken ….. aber: irgendwann seid ihr fertig, eingerichtet, pures wohlfühlen und dann werdet ihr durchstarten !

    Antwort

Kommentar verfassen