[Anzeige] Ganz nach Goethes Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ haben wir uns in den letzten Monaten wieder auf die kleinen Freuden und Abenteuer daheim gestürzt. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch ganz im Sinne von #wirbleibenzuhause. Mit unserer neuen Lieblingsausrüstung – der farbenfrohe Hängematte von Ticket to the Moon – kam trotzdem noch richtig Urlaubsstimmung auf.

Chillout-Area vom Feinsten und eine Menge Spaß

Seit letztem Sommer begleitet uns unsere Ticket to the Moon regelmäßig auf kleinen Spaziergängen, auch im Winter. Ein leckeres Picknick, der Coffee-to-go im Lieblingsbecher, Vogelgezwitscher… und dazu das sanfte Schaukeln der Hängematte. Alles, was es für die kleine Auszeit braucht, sind zwei stabile Baumstämme und ein Paar Moon Straps. Dank der speziellen Aufhängvorrichtung von Ticket to the Moon geht das Aufhängen ratzfatz, ist baumschonend, und selbst für Hängematten-Newbies wie mich kinderleicht. Einmal um jeden Baumstamm schlingen, die Hängematte einhängen und los geht’s.

Hohe Qualität, faire und nachhaltige Produktion von Hängematten

Ticket to the Moon-Hängematten werden aus recycelter Fallschirmseide nach ÖKO-TEX® Standard 100 hergestellt. Sie sind extrem leicht leicht, elastisch, atmungsaktiv, schimmelresistent, hautfreund­lich und vor allem ROBUST. 

Den matschbar Härtetest haben unsere Kinder durchgeführt: Den Kids wurde es im Sommer langweilig, sodass sie die Hängematte im Garten kurzerhand in eine Schaukel und ein Akrobatik-Turngerät umgewandelt haben. Kinder und Hängematte haben die Aktion mitsamt der Überschläge schadlos überstanden. Von einer Nachahmung raten wir aufgrund der Verletzungsgefahr jedoch ab.

Wir haben die „King Size Hammock“ getestet, in der locker zwei Erwachsene (oder Kinder) Platz finden (max. Gewicht: 200 kg). Ticket to the Moon bietet darüber hinaus eine Menge Zubehör, womit auch echte Outdoor-Enthusiasten auf den Geschmack kommen. Zum Beispiel das Moon Tarp, das vor Sonne, Wind und Wetter schützt, oder das 360° Moskitonetz zum Schutz vor Insekten. Schlecht-Wetter-Abenteurer interessieren sich bestimmt fürs Moonquilt, welcher an kühlen Herbstabenden von unten kuschelig warm hält.

Insgesamt hat man die Wahl zwischen sechs verschiedenen Größen und vielen bunten Farben – da werden wir uns definitiv noch weiter durchtesten!

Hier geht’s zur Produktübersicht und zum Online Shop:

www.ticketothemoon.at

Ticket to the Moon – ein nachhaltiges Unternehmen

Seit 1996 stellt Ticket to the Moon in Bali Hängematten aus recycelter Fallschirmseide her. Die Firma hat sich zur Aufgabe gemacht möglichst wenig Abfall zu produzieren und den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Aus diesem Grund wird jeder noch so kleine Schnipsel an Stoffresten aus der Hängemattenproduktion zu neuen Produkten verarbeitet. Das Ergebnis sind superpraktische, nachhaltige und vor allem leichte Rucksäcke und Taschen für den Alltag.

Die robusten „Eco Market Bags“, „Mini Backpack“ oder „Backpack Plus“ lassen sich richtig klein verpacken und in jede Jackentasche stecken. Dank des Fallschirmnylons tragen sie trotzdem bis zum 15 kg. Ideal für den kleinen Einkauf zwischendurch oder die Kurzreise mit Tablet.

Mit der eigenen Stiftung auf Ostindonesien fördert Ticket to the Moon außerdem seit 2009 Projekte in den Bereichen Gesundheit, Entwicklungshilfe und Bildung.

Hier geht’s zum TTTM YouTube Kanal.

Fazit: Wir sind einfach nur verliebt in unsere leuchtende Riesen-Hängematte. Sie ist nachhaltig produziert, robust und kann uns dank ihres kleinen Packmaßes auf jedes Mikroabenteuer und jede Reise begleiten.

Hinweis: Wir haben die Ticket to the Moon Hängematte Kingsize sowie ein Backpack zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf unsere Meinung und unseren Text. Lest den Outdoor Blogger Codex für mehr Informationen über Bloggertransparenz.