mein erstes laufwochenende

… seit gefühlten monaten und weniger als zwei wochen.lebensgefaehrlich

phi ist mit mir in den wald gerannt und es war traumhaft! okay, pace so schlecht wie nie, aber das lag am schwierigen terrain (jaja, LEBENSGEFÄHRLICHER weg *räusper*) und dem pochenden kiefer, von dem ziemlich bald allerdings mein schmerzendes knie und phis schmerzendes knie ablenkten. wo kommen denn jetzt die knieschmerzen her?!! das passt mir eigentlich gar nicht (phi sicher genauso wenig), und genau deshalb sind wir am nächsten tag nochmal raus – diesmal allerdings ums eck, hinkend, elendig, aber wir haben gekämpft, jawoll! ob das jetzt gut war, wird sich in den nächsten tagen zeigen. wenigstens waren wir draußen, haben tropfsteinhöhlen, wunderbare wiesen, viele kühe, pferde, tolle wälder, blauen himmel, greifvögel, schneebedeckte berge und eben die ganze palette natur im züricher-zuger-badener-umland gesehen. kopf abgeschalten, körper müde gemacht, ein fast perfektes wochenende!

4 Gedanken zu „mein erstes laufwochenende

  • 05/19/2009 um 10:38 am
    Permalink

    für schlappe ein/zwei kilo fühle ich mich nicht zuständig. melde dich nochmal, wenn es mindestens zehn sind.

    Antwort
  • 05/19/2009 um 9:25 am
    Permalink

    na vielen dank dann auch für die knieschmerzen!
    btw – ich habe da auch ein/zwei kilo rings um die hüfte… kommen die auch von dir??

    Antwort
  • 05/19/2009 um 7:12 am
    Permalink

    Knieschmerzen?
    Ich habe es geschafft, fast alle mit meiner Erkältung anzustecken. Vieleicht sind Knieprobleme auch ansteckend!!!

    Antwort
  • 05/18/2009 um 7:22 pm
    Permalink

    auch wenn man es kaum glauben mag – der orginaltext, mit dem unser weg ausgezeichnet war lautete:
    „es ist lebensgefährlich den wanderweg zu verlassen“

    wenn das mal nicht extrem-wandering ist 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen