Hochseilgarten am Chiemsee: Auch die Kleinsten wollen hoch hinaus

Hochseilgarten mit kleinen Kindern, das geht? Ja, das geht! Es gibt allerdings nur wenige Hochseilgärten, die bereits für Kinder ab 3 Jahren geeignet sind. Einer davon befindet sich in herrlicher Lage in Übersee am Chiemsee, der Parker Outdoor Hochseilgarten.

Hochseilgarten mit geschlossenem Sicherheitssystem

Das Besondere am Parker Hochseilgarten ist das geschlossene Sicherheitssystem „Smart Snap“. Einmal eingehängt, bleiben die Kletter-Fans fest gesichert und können sich ausschließlich auf ihren Parcours konzentrieren. Das ist gerade mit kleinen Kindern ein großer Vorteil, da umständliches Ein- und Aushängen, wie es in den meisten Hochseilklettergärten gefordert ist, häufig zu Fehlern führt.

Der Kinderparcours verläuft auf einer Höhe von 1,5 m und kann, je nach Körpergröße, eine echte Herausforderung sein – und ein großer Spaß! Ausgerüstet mit Helm und Klettergurt (Verleih vor Ort) und mit Unterstützung eines Erwachsenen kann der Parcours aber selbst von den Kleinsten gut bewältigt werden. Und die Großen können sich auf den höheren Kletterparcours austoben.

Wem das nicht genug ist, Parker Outdoor vermietet am Seeufer auch SUPs und Kajaks, mit denen man den Chiemsee unsicher machen kann. Oder ihr geht einfach ein paar Meter weiter zum Strandbad. Dort gibt es herrlichen Sand zum Buddeln, leckeres Essen, und abends Beach-Party Stimmung.

Zwischenstopp mit Bewegungsgarantie an der A8

Der Parker Hochseilgarten befindet sich an der A8, gerade mal fünf Minuten von der Autobahnausfahrt Übersee entfernt, und bietet sich somit als perfekter Zwischenstopp an, wenn es zwischen München und Salzburg mal wieder etwas länger dauern sollte. Je nach Zeit (oder angesagter Wartezeit im Stau) könnt ihr klettern gehen, baden, am Seeufer entlang spazieren, oder in einem der Cafés am Ufer eine Kleinigkeit essen. Schöner lässt es sich kaum warten!

[asa matschbar]B00D76D4X4[/asa]

 

2017-11-15T09:50:28+00:00

Kommentar verfassen